Kai Schwind – Autor und Regisseur.

Kai Schwind ist freier Autor & Regisseur, und arbeitet ausserdem als Medienwissenschaftler. Mit “Die Ferienbande” gab er seinen Einstand auf der deutschen Hörspielszene. Bei der Parodie auf die Jugendhörspiele der 80er Jahre fungiert er als Regisseur, Co-Autor und spricht eine der Hauptrollen.

Seitdem hat er sich als Autor und Regisseur bei den unterschiedlichsten Hörspiel-, Hörbuch- und Live-Hörspiel-Projekten einen Namen gemacht, u.a. mit diversen Reisehörbüchern für den geophon Verlag („Norwegen“, „Provence“ und „Schottland“) und dem Ein-Mann-Hörstück „helden:tot“ für das Sprecher Andreas Fröhlich eine Nominierung für den Deutschen Hörbuchpreis erhielt.
Außerdem inszenierte er die große Live Tour Die Drei ??? und der seltsame Wecker 2009 – Live and Ticking, die von über 100.000 Menschen gesehen wurde und einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde erhielt, sowie die Nachfolge Tour Phonophobia, die zwischen 2014 und 2015 wieder Besucherrekorde einstellte.

Er lebt und arbeitet in Norwegen und Deutschland.

Journalistische Arbeit für Print, Radio und online Medien (Auswahl)

Spiegel-Online | Ich wär so gerne Millionär

Es ist die wohl ambitionierteste Diplomarbeit der Welt: Die Studenten Yvonne Feller und Florian Flechsig wetteifern, wer als erster eine Million Euro macht – mit gewagten Ideen streng im Dienste der Wissenschaft. zum Artikel

Spiegel-Online | Ich prokrastiniere, also bin ich

Geschirr spülen, Mails checken, Hamster füttern – wenn die lästige Pflicht ruft, gibt es tausend Möglichkeiten der Ablenkung. Gerade auf dem Campus grassiert die Aufschieberitis, im Fachbegriff Prokrastination. zum Artikel

Spiegel-Online | Erbarmen, die Russe kommen

Alkohol, Sex und rote Hosen: Wenn Norwegens Schüler ihr Abitur feiern, lassen sie die guten Manieren zu Hause und versetzen das sonst so beschauliche Land in den Ausnahmezustand. Total enthemmte Massen strömen zur großen “Russe”-Sause in die Wälder bei Oslo.zum Artikel

Spiegel-Online | Wie ein Uni-Team Norwegens Banken piesackt

Wer wie ein Krimineller denkt, kann Online-Banking-Systeme spielend knacken. Das wiesen ein norwegischer Professor und seine Studenten nach: Sie deckten Sicherheitslücken bei Banken auf – und machten sich damit nicht nur Freunde.
zum Artikel

weltläufig.de | Blogautor

Weltläufig ist das Magazin für weltläufige Menschen. Die Autoren berichten aus interessanten Städten rund um den Globus über all das, was nicht in den herkömmlichen Medien oder Reiseführern steht.zum Blog

Aftenposten (norwegisch)

Artikel über die englische TV-Comedy »The Office«. zum Artikel

Radio

Filmberichterstattung für Hessischen Rundfunk (2002-2006)
Berichte aus Norwegen für hr, NDR, WDR, SR. (2008-)

Akademische Tätigkeit

Seit 2011

Doktorarbeit / PhD Project »The Office sitcom – a case study in transnational format adaptation«
Hochschule in Lillehammer
Universität in Oslo

© Copyright - Kai Schwind